15.09.2016 +++ Pressemitteilung vom 15.09.2016

Phoenix Contact nutzt Axivion Bauhaus Suite für Architektur- und Codeprüfung von Embedded- und PC-Software

Was 2013 mit einem kleinen Projekt startete, wird jetzt sukzessive in immer mehr Bereichen ausgerollt: Phoenix Contact, weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation, setzt die Axivion Bauhaus Suite gleichermaßen in der Embedded-Software- und in der PC-Software-Entwicklung seiner mit C, C++ und C# entwickelten Produkte ein. Die Toolsuite von Axivion, dem Anbieter von Komplettlösungen zum Schutz vor Software-Erosion, dient sowohl der Prüfung der Architektur und der Codequalität neuer Software-Projekte als auch der Analyse von Legacy Code zur Erleichterung von Wartungsarbeiten – und motiviert die Mitarbeiter mit schnellen, erkennbaren Erfolgen.

Download Phoenix Contact Pressemitteilung als PDF

Konsistente Architektur – beherrschbare Produktweiterentwicklung

Die Produkte von Phoenix Contact aus dem Umfeld der industriellen Automation sind geprägt durch einen langen Lebenszyklus. Deren Code auch über Jahrzehnte zu warten und sicher weiterzuentwickeln, stellt selbst die gut ausgebildeten, hochmotivierten und gut organisierten Entwicklungsteams von Phoenix Contact vor einige Herausforderungen. Axivion bietet mit seiner Bauhaus Suite ein kompaktes Tool, das angepasst auf die Arbeitsabläufe der Software-Entwickler schnell zu fühl- und messbaren Erfolgen führt. Jetzt sorgen homogene Architektur-Beschreibungen, UML-Modelle mit einheitlicher Semantik und nachvollziehbare Dokumentationen für die langfristig beherrschbare Weiterentwicklung von Safety-relevanten als auch nicht-sicherheitskritischen Produkten.

Stilverstöße und Klone in C/C++ und C# eliminieren

Neben der Architekturprüfung nutzen die Entwickler bei Phoenix Contact die Axivion Bauhaus Suite in ihrer täglichen Programmierarbeit. Das Tool hilft unter anderem dabei, Stilverstöße und Klone in bestehendem wie auch neuem C/C++- oder C#-Code einfach zu erkennen und zu beseitigen. Dank der positiven Fehlerkultur bei Phoenix Contact und der einfach im Arbeitsablauf integrierbaren Designreviews ist jeder Mitarbeiter motiviert, einen „sauberen“ Code zu entwickeln und gemeinsam im Team die Softwarequalität zu verbessern. Die Analysen der Axivion Bauhaus Suite unterstützen das tägliche Reflektieren zur Verbesserung der Code-Qualität und somit auch die „Clean Code“-Initiative von Phoenix Contact.

Über die Phoenix Contact-Gruppe

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Familien-Unternehmen beschäftigt heute rund 14.500 Mitarbeiter weltweit und hat in 2015 einen Umsatz von 1,91 Mrd. Euro erwirtschaftet. Der Stammsitz ist im westfälischen Blomberg. Zur Phoenix Contact-Gruppe gehören zwölf Unternehmen in Deutschland sowie mehr als 50 eigene Vertriebs-Gesellschaften in aller Welt. Die internationale Präsenz wird zusätzlich durch 30 Vertretungen in Europa und Übersee verdichtet.

Weitere Informationen zur Phoenix Contact Gruppe unter www.phoenixcontact.de

Pressekontakt
PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG
Judith Käsemann
Telefon: +49 52 35/3-4 18 45
E-Mail: jkaesemann@phoenixcontact.com

Bildrechte: PHOENIX CONTACT