25.01.2018 +++ Pressemitteilung vom 25.01.2018

TR-Electronic nutzt Axivion Bauhaus Suite mit Architektur-Analyse und MISRA-Prüfungen in der Firmware-Entwicklung

Firmware-Varianten in Automatisierungslösungen managen und langfristig sicher weiterentwickeln: Mit Einführung der Axivion Bauhaus Suite stellt die TR-Electronic GmbH, Trossingen, die konsequente Umsetzung individueller Software-Vorgaben und die Einhaltung ihrer bewährten Architektur-Modelle sicher. Die statische Analyse sowie MISRA- und CERT®-Checks des Tools zur Vermeidung systematischer Fehler in Bezug auf Safety & Security gewährleisten die konsequente Einhaltung der anspruchsvollen Sicherheitsstandards bei den Sensoren und Aktuatoren von TR-Electronic. Dabei sind die Prüfungen und Reportings der Axivion Bauhaus Suite weitestgehend automatisiert, wodurch sich der Zeit- und Kostenaufwand für Verifikation und Validierung in der Firmware-Entwicklung erheblich reduziert hat.

Download TR-Electronic Pressemitteilung als PDF

Programmierstandards prüfen und Verstöße aufdecken

Zu den Produkten für industrielle Anwendungen von TR-Electronic zählen unter anderem Drehgeber, Lineargeber, intelligente Kompaktantriebe sowie Steuerungs- und Messmodule. Die Firmware der Automatisierungslösungen beruht auf bewährten Architekturmodellen, die auch die Basis für die Weiter- und Neuentwicklungen bilden. Die Axivion Bauhaus Suite übernimmt die automatisierte Überprüfung des C-Codes und der Architektur der Firmware nach jedem einzelnen Build. Der integrierte MISRA-Checker deckt dabei alle automatisiert prüfbaren MISRA-Regeln des Programmierstandards MISRA C:2012 ab sowie die für die Software-Security wichtigen CERT®-Programmierregeln.

Die Analysen der Axivion Bauhaus Suite checken zuverlässig die Einhaltung der Metrik-Grenzwerte sowie unternehmensspezifische und allgemein gültige Programmierregeln und weisen auf Verstöße gegen die vorgegebene Software-Architektur hin. Die Architektur-Prüfung der Toolsuite stellt sicher, dass Schnittstellen konsequent eingehalten werden, und unterstützt die Kapselung von Modulen.
 

Umgehendes Feedback verbessert Programmierqualität

Die kurzen Feedbackzyklen, insbesondere hinsichtlich von Architekturverstößen in der laufenden Code-Entwicklung, wirken sich jetzt schnell positiv auf die Qualität der Programmierung aus, weil aufgrund des regelmäßigen und aussagekräftigen Feedbacks zeitnah Korrekturen in der Codierung vorgenommen werden können. Insgesamt konnte TR-Electronic den personellen Aufwand in der Verifikation und Validierung von Software-Architektur und Code erheblich verringern. Gleichzeitig rundet die Axivion Bauhaus Suite die bereits vorhandene Toolchain der Entwicklungsteams mit Blick auf Security-Aspekte in der Firmware-Entwicklung ab.
 

Christoph Kuner, M.Sc., Leitung FS, TR-Electronic GmbH: „Die Axivion Bauhaus Suite ist für uns ein weiterer wichtiger Baustein für die Qualitätssicherung in unserer Firmware-Entwicklung, insbesondere hinsichtlich der steigenden Anforderungen an Safety und Security im industriellen Umfeld.“

 

Bildrechte: TR-Electronic